Evangelischer Jahresempfang mit Günther Beckstein in Starnberg

Dr. Günther Beckstein, Mitglied der Synode der Ev. Kirche Deutschlands bei seiner Ansprache, links Pfarrer Hans Martin Schröder (ABr)

Die Evang.-Luth. Kirchengemeinde Starnberg und der Freundeskreis der Evangelischen Akademie Tutzing hatten zum Jahresempfang 2017, dem Jahr des Reformationsjubiläums eingeladen. Auch Vertreter des kath. Pfarrverbandes Aufkirchen waren geladen. Pfarrer Hans Martin Schröder begrüßte die zahlreichen Gäste unter ihnen die drei Starnberger Bürgermeister und einige Stadträte. Pfarrer Stefan Koch warb für die Projekte der Friedenskirche zur Erneuerung der Orgel und der Kirchenstühle. Die musikalische Untermalung besorgte die Starnberger Klarinettenmusik.
Festredner war Ministerpräsident a.D. Dr. Günther Beckstein, der für 2017 ein gemeinsames Begehen und Gedenken des 500. Jubiläums der Reformation durch die Evangelische und die Katholische Kirche ankündigte. Er berichtete von den unterschiedlichen gesellschaftlichen und politischen Positionen der beiden Kirchen im vergangenen Jahrhundert, wo eine „Mischehe“ noch ein großes Problem darstellte. Nach der Betonung der Unterscheidung der Kirchen und der zwischen ihnen bestehenden Konflikte bei den früheren Jubiläumsfeiern stehen die Veranstaltungen 2017 landesweit und auch in Starnberg und im Pfarrverband Aufkirchen im Zeichen der Gemeinsamkeiten. Eine gemeinsame Gebetswoche hat bereits stattgefunden, gemeinsame ökumenische Gottesdienste in Söcking, Starnberg, Percha, sowie gemeinsame Vorträge wie in Wangen und eine gemeinsame Fahrt zu den Wirkstätten Luthers stehen auf dem Programm.(ABr)

Wangener Sternsingen

Leider waren sie in diesem Jahr nicht unterwegs, die Wangener Sternsinger. Dennoch wollten viele Spender auch in diesem Jahr das „Sizanani Center“ der Franziskanerinnen von Mallersdorf in Nkandla/Südafrika unterstützen. An den Sonntagen im Januar ist deshalb bei den Gottesdiensten in Wangen eine Spendenbox aufgestellt – gerne kann auch auf das Konto der Kath. Kirchenstiftung Wangen IBAN DE 10 7009 3200 0004 6815 76, Kennwort „Sternsingen Wangen“, überwiesen werden (Spendenquittungen gerne auf Anfrage).
In der Provinz KwaZulu Natal ist nahezu jede Familie von HIV/Aids betroffen. Das Sizanani Center versucht seit vielen Jahren den zahlreichen Aids-Waisen zu helfen, sei es mit Nahrung, Kleidung, Schulgeld oder mit einem vorübergehenden Heimplatz, bis sich eine Lösung, z.B. bei Adoptiv- oder Pflegeeltern gefunden hat.

Allen Spendern ein herzliches Vergelt’s Gott!
Übrigens – für 2018 sieht es mit den Sternsinger-Nachwuchs wieder besser aus!

Ökumenischer Jahresauftakt

Referent Clemens Verenkotte

Referent Clemens Verenkotte / Foto THP

Seit vielen Jahren arbeiten katholische und evangelische Gemeinde in Aufkirchen/Berg eng zusammen und laden gegenseitig zum ökumenischen Jahresempfang ein – dieses Mal ins Katharina-von-Bora Haus nach Berg. Der Festredner Clemens Verenkotte wohnt in Berg, war den zahlreichen Besuchern aber eher als BR-Fachmann für Außenpolitik bzw. als ARD-Hörfunk-Korrespondent in Israel bekannt. Er berichtete kenntnisreich über die Entwicklungen im Heiligen Land wobei sein Blick in die Zukunft hinsichtlich der Perspektive auf einen Frieden in der Region wenig optimistisch ausfiel.
Alles in allem – ein hochinteressanter Abend mit vielen guten Gesprächen.