Der Wangener Kirchenchor
verabschiedet Katja Knopp

Der Wangener Kirchenchor dankt Katja Knopp (3.v.r.) für die langjährige Chorleitung (Foto abr)

Am 1. Advent bedankte sich auch Dr. Wolfgang Schwab nochmals offiziell bei Katja Knopp für über vier Jahrzehnte Chorleitung.

Große Messen und viele anspruchsvolle Werke hatte der Wangener Kirchenchor unter ihrer Leitung einstudiert und aufgeführt: Nach über 40 Jahren musste Katja Knopp nun die Chorleitung aus gesundheitlichen Gründen aufgeben.
Beim Perchaer Brückenwirt wurde mit einem Rückblick auf ihr jahrzehnte langes Wirken Abschied gefeiert. Neben der Wehmut standen jedoch die Glückwünsche zum 70. Geburtstag im Vordergrund. Kathleen de Domenico – so ihr Künstlername – bleibt den Wangenern aber treu und begleitet weiterhin gelegentlich Gottesdienste in St. Ulrich an „ihrer“ Orgel. thp

Ungeliebte und schwierige Materie

Dass dem Referenten in seiner Karriere als Richter am Amtsgericht Kempten schon alle möglichen Schicksale begegnet sind, das wurde den vielen Besuchern im Wangener Pfarrheim recht bald klar:
Johann-Peter Schlosser hatte zum Thema „Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung“ eine Fülle von Beispielen auch aus seinem familiären Umfeld zur Hand und konnte auf diese Weise die ungeliebte und trockene Materie anschaulich zu machen. Das mitgebrachte Informationsmaterial der christlichen Kirchen und des Justizministeriums kann dabei unterstützen, rechtzeitig eigenverantwortliche Entscheidungen zu treffen – Entscheidungen, die besser nicht bis ins hohe Alter aufgeschoben werden sollten.  thp

St. Martin war wetterfest

Foto: kschulz

Der Regen kam immer wieder zurück, hatte aber keine Chance gegen über hundert begeisterten Laternenträgern mit ihren Vatis, Muttis, Omas und Opas. Nachdem St. Martin seinen Mantel mit dem frierenden Bettler geteilt hat, erholten sich die Gäste des Wangener Kinderhauses beim ersten Kinderpunsch oder Glühwein der Saison und einem reich gedeckten Tisch in der festlich geschmückten Garage am Kastanienweg.